Ein magischer Reihenauftauftakt, der durch vielerlei Dingen überzeugen konnte!

Belle et la magie, Band 1: Hexenherz - Valentina Fast

Inhalt:

 

In den Tiefen eines sehr geheimen Waldes lebt die 17-Jährige Isabelle Monvision. Niemand kann ihn betreten ohne von einem tiefen Schlaf übermannt zu werden, denn nur ausgewählte Menschen ist der Zutritt erlaubt, außergewöhnlichen Menschen wie Isabelle. Von Kindesbeinen an lernt sie nicht nur die alltäglichen Fächer wie Mathematik und Rechtschreibung, sondern auch die Vielfalt der Hexerei, denn Belle ist eine Hexe und in ihr Schlummert die Fähigkeit eine ganz Große zu werden.

 

Ein Fehltritt auf einer Studentenparty bringt sie jedoch in eine sehr missliche Lage, denn ihre Fähigkeiten sind alles andere als ausgereift. Als sie den arroganten Gastgeber Gaston in eine Kröte verwandeln will, passiert absolut nichts, aber die Überraschung folgt prompt am nächsten Morgen.

 

Belle muss für ihren Fehler natürlich grade stehen und auch dies bleibt zum Leid aller nicht ohne Konsequenzen….

 

Meine Meinung:

 

Dies war mein erstes Buch von Valentina Fast und ich bin immer noch total verzückt von ihrem Schreibstil und der Handlung.

 

Mit einer Leichtigkeit huscht man durch den sehr lockeren und spannenden Handlungsverlauf, der unter anderem sehr malerisch gestaltet ist und man sich wundervoll in die Charaktere, Schauorte und die Geschehnisse hineinversetzen kann.

Der Schreibstil setzt hier ein absolutes Sahnehäuptchen auf das Törtchen, denn mit seiner lockeren und flüssigen Art macht er die Handlung zu einem einzigartigen Erlebnis.

 

Isabelle auch Belle genannt ist mir auf Anhieb sehr sympathisch gewesen. Sie ist ein kleiner Tollpatsch und lässt sich zu dem sehr leicht reizen, was sie unter anderem immer in missliche Lagen bringt, wie die mit Gaston.

 

Gaston ist mir sofort sehr unheimlich, geheimnisvoll und auch sonderbar vorgekommen. Man merkt sofort, dass er nicht mit offenen Karten spielt und auch etwas Großes plant. Was bleibt sehr lange verborgen und machte ihn mir nicht gerade sympathischer, obwohl man sagen muss, dass er auch sehr viele positive und charmante Seiten an sich hat.

 

Aber auch die anderen Charaktere sind greifbar, authentisch und malerisch gestaltet. Man kann sie sich allesamt gedanklich toll ausmalen und mit Leben füllen.

 

An manchen Stellen störte mich ab und an, dass es durch das herauszögern von Geschehnissen etwas zu Langatmigkeiten kam. Jedoch war dies sehr gering und so überwiegte die absolut gelungene und malerische Handlung.

 

Das Cover erweckt sofort einen kleinen Eindruck darüber, was den Leser in der Handlung erwartet. Es wird auf jeden Fall magisch und sehr spannend

.

Fazit:

 

Ein toller Auftakt einer magischen und überraschenden Reihe von Valentina Fast, die schon unzählige Leser mit ihrer märchenhaften „Royal“-Reihe begeistern konnte. Durch eine wundervolle Auswahl an Charakteren, einem wandlungsreichen Handlungsverlauf und einen sehr leichtfüßigen Schreibstil hat mich die Autorin von ihrem Schreibtalent absolut überzeugen können!

Glasklare Leseempfehlung!

Quelle: http://www.carlsen.de/epub/belle-et-la-magie-band-1-hexenherz/80868