Humorvoll, etwas verrückt und sehr unterhaltsam!

Zimt und weg - Dagmar Bach

Inhalt:

 

Seit geraumer Zeit holt Victoria immer wieder das Phänomen ein für wenige Sekunden in ein komplett neues Leben zu Switchen. So kommt es, dass sie sich immer wieder an ihr fremden Orten wieder findet ohne zu wissen wer sie in diesem Moment ist und wo sie gerade steckt.


Zum Glück dauern diese Frequenzen immer nur wenige Sekunden, und kurz darauf findet sie sich auch wieder in ihrer eigenen heilen Welt wieder. Doch aus wenigen Vorfällen werden immer mehr und auch die Dauer zieht sich mehr und mehr in die Länge! Was ist bloß los mit ihr?! Ihre beste Freundin Pauline ist davon überzeugt, dass Victoria in Parallelwelten umher springt. Doch wie kann das möglich sein? Und wer ist es, der mit ihr in dieser Zeit den Platz tauscht und ihr eigenen Leben vollkommen auf den Kopf stellt?
Ein heilloses Durcheinander aus dem es so schnell kein Entkommen zu geben scheint, denn auch in Sachen Liebe nimmt diese Konstellation ein reines Chaos an!

Meinung:

 

 

Eigentlich kann ich nur Eines sagen: “Kaufen und Lesen!“, denn alles andere könnte in Spoilern enden ;)


Dagmar Bach hat es mit nur wenigen Worten geschafft mich von sich und ihrem Buch zu überzeugen. Vieles ging von der super gestalteten Hauptprotagonistin aus, die mit ihrer flapsigen, humorvollen und jugendlichen Art sich direkt in mein Herz erzählte.

 

Victoria ist auch ein echtes Sahneschnittchen. Absolut nicht auf den Kopf gefallen, ein etwas lockeres Mundwerk und wenn es darauf ankommt bringt sie einen angenehmen Hauch an Schüchternheit mit sich. Genauso liebte ich sofort ihre Mutter, die mir eher als große Schwester und beste Freundin vorkam anstatt als waschechte Super-Mama.

 

Aber auch Pauline, die beste Freundin, hat mich mit ihrer koketten Art sofort angesprochen und erinnerte mich an meine beste Freundin. Verrückt & Normal, und dies alles in einem Körper, einfach klasse.

 

Aber auch die anderen Charaktere, die man im Verlauf so antrifft sind sehr gut in Szene gesetzt und haben alle auf ihre eigene Art etwas an sich, was sie zu etwas besonderen macht.

 

Im Verlauf der Handlung entlarvt man nach und nach wer der Gegenpart von Victoria ist und wie diese so lebt. Da muss ich gestehen, dass mich die Autorin in diesem Fall wirklich total überrascht hat und ich die Idee spitze finde. Die Vorstellung, dass es wirklich so sein könnte ist auf eine Weise zwar beängstigend, dennoch gibt sie hier der Handlung den passenden Humor und auch etwas verrücktes, was diese Handlung so zu einem unglaublichen und einzigartigen Leseerlebnis werden lässt.

 

Woran ich diese Erkenntnis festmache? Ich habe selten ein Buch mit 320 Seiten innerhalb eines Tages verschlungen, obwohl es sehr traurig ist, denn man möchte eigentlich sofort mit Band zwei weiter machen und der lässt leider noch etwas auf sich warten!


Das Cover ist jung, peppig und sehr detailverliebt. Es macht einfach nur neugierig auf mehr!

 

Fazit:

 

Wenn mir jetzt der Duft von Zimtschnecken in die Nase steigt, muss ich verträumt an dieses wundervolle Buch denken,  dass mich mit tollen Elementen, einer grandiosen Handlung, etwas verrückt sympathischen Charakteren und mit viel Liebe zum Detail, absolut begeistern konnte!

 

Mir bleibt nur zu sagen: „Ab  in die nächste Buchhandlung und dieses tolle Buch kaufen, lesen und genießen!“ Verzehr Empfehlung  - Schmeckt gut mit Zimtschnecke und heißer Schokolade!“

 

Quelle: http://www.fischerverlage.de/autor/dagmar_bach/24121