Auf den Spuren der Käfer...

Käferkumpel - M.G. Leonard, Julia Sarda, Britt Somann-Jung

Inhalt:

 

Auf mysteriöse Weise verschwindet Darkus Cuttles Vater spurlos von seinem Arbeitsplatz. Keiner hat ihn beim Verlassen des Museums gesehen oder kann sich erklären wo er abgeblieben ist. Für Drakus gilt nur noch ein: Herauszufinden was mit seinem Vater passiert ist und vor allem wo er abgeblieben ist! Jedoch kommt alles ganz anders wie gedacht, denn urplötzlich befindet sich Drakus mittendrin in einem riesigen Abenteuer! Eingesperrt und gejagt von seinen verrückten Nachbarn, die zu dem noch eine riesen Horde seltener Käfer im Schlafzimmer besitzen, und auf der Flucht vor der Chefin seines Dads Lucretia Cutter, die absolut nichts Gutes im Schilde führt!

 

Doch was haben ein riesen Nashornkäfer namens Baxter, die verrückten Nachbarn und deren Käferhorde und die exzentrische Modedesignerin Lucretia miteinander am Hut? Genau dies gilt es herauszufinden und das kann Darkus nur mit Baxter und seinen neuen Freunden!

 

Meine Meinung:

 

Mit diesem Debüt ist der Autorin M.G. Leonard ein absolut unterhaltsamer, leichtfüßiger und lustiger Jugendroman gelungen. Von Beginn an wurde ich prächtig unterhalten und war total angetan von dem etwas anderen Abenteuer, das auf mich lauerte!

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker, flüssig und hat einen jugendlichen Charme. Die bildhafte Ader, die mitschwingt, macht diesen Roman zu einer Art Bilderbucherlebnis, da man sich die Charaktere, Käfer und Schauorte wundervoll gedanklich ausmalen und zum Leben erwecken kann.

 

Die Gestaltung der Handlung ist lebhaft und abenteuerlich, zu dem lernt man noch einiges über die Berufswahl und deren kleine Gesellen. Ich hab zwar gewusst, dass es einige Käfersorten gibt, aber so viele und außergewöhnlich, dass fand ich furchtbar interessant und konnte noch einiges dazulernen.

 

Die Charaktere waren durch ihre kunterbunte Auswahl sehr unterhaltsam und klasse gestaltet. Lucretia Cutter erinnerte mich etwas an Gruela Devil von 101 Dalmatiner, die verrückten Nachbarn hatten etwas von deren Lakaien und Darkus & Baxter waren ein außergewöhnliches Ermittler-Duo, dass ich sofort ins Herz geschlossen hatte.

 

Das bunte und dennoch etwas mysteriös düstere Cover hat mich sofort angelockt und meine Neugier auf den Inhalt, der sich dahinter verbarg, geweckt! Es lohnt sich auf jeden Fall unter den Cover-Deckel zu linsen und sich gemeinsam mit Darkus und Baxter auf das Abenteuer zu begeben!

 

Fazit:

 

Ein gelungenes Debüt und ein empfehlenswerter Jugendroman für Jung und Alt, der durch seinen malerischen Schreibstil, knuffige Charaktere und dem spannenden Abenteuer besticht und den Leser in die Seiten fesselt!

Quelle: http://www.carlsen.de/chicken-house/hardcover/kaeferkumpel/68426