Emotinal, realistisch und total ergreifen - Ein sehr tolles Buch!

Wir zwei und der Himmel dazwischen: Roman - Polly Dugan, Christiane Meyer

Inhalt:

 

Kann eine Liebe auf der Basis eines alten Versprechens gegenüber eines Freundes wirklich existieren?

 

Über diese Frage dachte Garrett damals nicht nach als er seinem besten Freund Leo das Versprechen gab, wenn ihm einmal was passieren sollte und er nicht mehr unter den Lebenden weilt, würde er sich um seine Familie kümmern und sie schützen. Sogar in schriftlicher Form wurde dieses Versprechen besiegelt. 12 Jahre später passiert ausgerechnet das womit niemand je gerechnet hat – Leo stirbt bei einem Skiunfall und für Garretts heißt es sein Versprechen in die Tat umzusetzen…

 

Meine Meinung:

 

Wie oft lässt man aus einer lustigen Laune heraus oder gar etwas angetrunken ein Versprechen einfallen und hofft, dass es nie dazu kommen wird. Genauso geht es dem Hauptprotagonisten Garrett, der bei einer Silvesterparty seinem besten Freund Leo das Versprechen gibt, dass wenn es einmal dazu kommen sollte und er nicht mehr für seine Familie sorgen kann, er für ihn einspringen wird und seinen Part übernimmt. 12 Jahre später ist es soweit und eine dramatische Geschichte nimmt seinen Lauf. Doch was vielleicht einfach klingen mag, bringt Hindernisse und Hürden mit sich, die man erst einmal bewältigen muss um am Ende vielleicht sein großes Glück zu finden.

 

Polly Dugan hat um dieses Grundgerüst eine wundervolle und sehr ergreifende Geschichte aufgebaut, die einem sehr ans Herz geht und dort zu tiefst berührt. Es zeigt die Höhen und Tiefen einer Beziehung auf und auch was eine wahre Männerfreundschaft im weitesten Sinne ausmacht, aber auch in wie weit sich eins mit dem anderen verbindet.

 

 

Mit viel Gefühl baut sie auf einer sehr emotionalen und auch authentischen Basis die Handlung rund um die Protagonisten und deren Leben auf. Der Schreibstil tut sein Übriges dazu und fesselt nicht nur mit Empathie, sondern auch erhoffter Dramatik und tollen Dialogen, deren Wortgewalt und Bedeutungen sehr ergreifend gestaltet sind.

 

Die Protagonisten sind aus dem Grund sympathisch, weil sie wie aus dem wahren Leben gegriffen wirken, so als sei es der Leser selbst oder gar die beste Freundin/ der beste Freund oder auch ein Familienangehöriger, der sich mit einer Aufgabe konfrontiert sieht, die mehr als nur Mut fordert und einen dazu bewegt vielleicht über seinen eigenen Schatten zu springen um über sich selbst hinaus zu wachsen. Genau dies macht für mich ein gelungener Roman aus und daher konnte die Autorin total bei mir punkten!

 

Fazit:

 

Ein Roman, der so viel Realität im Gepäck dabei hat, dass er den Leser auf eine Reise ins Ungewisse voller Gefühle und Dramatik einlädt und ihn so schnell nicht mehr loslässt.

 

 

Mich konnte die Autorin in vielerlei Hinsicht begeistern und daher empfehle ich dieses wundervolle Buch gerne weiter!

 

 

Finde doch heraus ob es dir genauso ergehen wird wie mir! ;)

 

 

Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/8351502/wir-zwei-und-der-himmel-dazwischen