Spannungsgeladene Fortsetzung mit kleinen Schwächen!

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht - Jennifer L. Armentrout, Ralph Sander

Inhalt:

 

In der einen Sekunde schwebte Layla im großen Glück und in der nächsten fällt ihr Traum vom Glück wie ein Kartenhaus zusammen! Seit zwei Wochen ist die Trauer in Layla´s Leben eingezogen, denn sie vermisst Roth, den teuflischen Dämonen-Prinzen, der sein Leben für das von Zayne eintauschte und nun in der Feuerhöhle auf ewig verweilen muss. Nichts kann sie über ihren Verlust hinwegtrösten. So wird die ganze Sache noch zusätzlich erschwert, dass ihre Ersatzfamilie sie die ganze Zeit belogen hat, alte Gefühle beginnen wieder aufzutauen und der verschollene Prinz plötzlich zu ihrer Rettung eilt.

Denn das Schicksal hat andere Pläne und ehe sich alle versehen bricht auch schön die Hölle los!

 

Meine Meinung:

 

Der zweite Band der Dark Elements-Reihe wurde alle meiner Erwartungen gerecht. Sie stecht durch Spannung, Wendungen und Überraschungen hervor, fesselt den Leser in die Handlung und vor allem machten alle Charaktere auf ihre eigene Art einen Reifeprozess durch.

 

Das einzige was mich dieses Mal störte waren die langatmigen Momente bis die Handlung richtig an Fahrt aufnehmen konnte. So viel ist in der Zwischenzeit geschehen und es bedarf einige Zeit diese Geschehnisse in die Handlung einzubauen. Da hätte ich mir etwas Kürze gewünscht, aber dennoch Jennifer L´Armentrout weiß wie sie den Leser bei der Stange behält und ihm dennoch ein grandioses Lesevergnügen bereitet.

 

Layla war anfänglich etwas nervig und anstrengend. Es kam so rüber, als das nur sie traurige und schlechte Momente erlebt, und mit ihrer Trauer allein auf der Welt ist. Aber dann riss sie sich endlich zusammen und wurde mir direkt sympathisch. Auch sie entdeckt neue Seiten und Fähigkeiten an sich. Ihre anfängliche Stärke scheint sich immer mehr zu ihrer Schwäche herauszukristallisieren, aber dafür flammen neue Talente in ihr auf.

 

Roth ist charmant wie eh und je, auch wenn er erst einmal den riesen Mistkerl heraushängen lässt. Auch er hat aus seinen Fehlern gelernt und ist an diesen gereift.

 

Zayne ist und bleibt ein kleines Rätsel. Diesen Eindruck beschert er aber nicht nur dem Leser, sondern auch seinen Mitmenschen und ich glaube er selbst ist mit sich und der Situation auch nicht ganz zufrieden, und das zum Leidwesen aller Beteiligten.

 

Der Schreibstil ist wie im ersten Band flüssig, fesselnd und geht unter die Haut. Sie weiß mit ihrer Wortwahl zu spielen und zu begeistern, die Emotionen aufkochen zu lassen und die Spannung bis zum Zerbersten der Nerven zu steigern.

 

Das Cover ist dem ersten Band ähnlich, einzig die Farbwahl und das Symbol ist anders. Mir persönlich gefällt das schmutzige Rosa sehr gut und spricht mich mehr an als der grün Ton.

 

Fazit:

 

Band zwei hat zwar im Gegensatz zu seinem Vorgänger kleinere Schwächen vorzuweisen, dennoch konnte auch er mich begeistern und wurde meinen Erwartungen mehr als gerecht.

 

Quelle: http://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/dark-elements-2-eiskalte-sehnsucht