Ohne Ausweg - Der Wahrheit auf der Spur!

Crossroads - Ohne Ausweg - Michelle Raven

Inhalt:

 

Damon Thomas hat die Hoffnung auf ein normales Leben in Freiheit längst aufgegeben. Vor vier Jahren wurde er wegen Mordes an seiner damaligen Geliebten festgenommen und verurteilt. Doch weiß er selbst am besten, dass er diese Strafe für jemanden anderen absitzt, denn er ist unschuldig. Wie soll man aber als verurteilter Mörder bei der Justiz Gehör finden und diese von seiner Unschuld überzeugen? So kommt es, dass er die Chance nutzt als ihm bei einem Gefangenentransport die Flucht gelingt. Bellas Mörder treibt sich hier draußen irgendwo rum und er wird den wahren Mörder finden.

Aber auch das FBI schläft nicht was diesen Fall anbelangt. Valerie Hayes befindet sich ebenfalls auf der Suche nach dem wahren Mörder von Bella. Mehr zufällig begegnet sie ausgerechnet dem Mann, der wegen Mordes an Bella Pellham verurteilt wurde und bietet ihm trotz Fahndungsschreiben nach dem Flüchtling, ihre Hilfe an.

 

Ein haken jedoch haben die Ermittlungen, denn Valerie hat in ein ruhendes Bienennest gestochen und sich sowie Damon in große Gefahr gebracht. Die Bienenkönigin hat Blut gelegt und ihre Arbeiter sind schon auf dem Weg die drohende Gefahr auszulöschen!

 

Meine Meinung:

 

Nach dem ich von „ Crossroads – ohne Gnade“ schon total begeistert war, hat es mich total gefreut als nun der neue Band aus der Feder von Michelle Raven erschienen ist.

Sofort ist man mitten in der Handlung gefesselt und ohne viel drum herum schafft es die Autorin ein spannungsgeladenes Flair aufkommen zu lassen. Gekonnt lässt sie Eindrücke und Charaktere aus dem Vorgängerband in den neuen Thriller einfließen, daher wäre es ratsam, bei Interesse an diesem Buch, die beiden Bände nacheinander zu lesen, da sonst dem Leser einiges an vorab Informationen fehlen, welche den Lesefluß stark beeinflussen würden und die Handlung nicht nachvollziehbar erscheinen lässt.

 

Das Cover hat einen klaren Widererkennungswert. War zwar zuvor eine Frau auf dem Cover abgebildet und die Titelfarbe mit einem dunklen Rot versehen, so findet man auch hier klare Strukturen durch den männlichen Darsteller und dem dunkelblauen Titel.

Damon kennen die Leser schon vom ersten Band und daher lässt es sich glasklar behaupten, dass er nicht derjenige ist, der einen eiskalten und blutigen Mord begehen würde. Er ist eher der Familienmensch und daher zerfrisst es ihn eher, derzeit keinen Kontakt zu seiner Familie zu haben oder wohl eher haben zu dürfen. Er ist charismatisch, hat vielleicht einen düsteren Hauch der auf ihm lastet, aber zu dem was ihm vorgeworfen wird ist er definitiv nicht in der Lage. Sehr gut finde ich, dass er gerade in der FBI-Agentin Valerie Hayes Hilfe findet.

 

Sie ist taff und total von dessen Unschuld überzeugt, aber auch eine private Komponente lässt sie ein großes Interesse daran hegen, den Mörder an Bella zu fassen und Damons Unschuld zu beweisen. Doch auch ihr wird die Ermittlung nicht leicht gemacht, denn selbst ihr Chef glaubt, dass sie sich auf ihr Bauchgefühl nicht mehr verlassen kann.

Der Schreibstil überzeugt in vielerlei Hinsicht. Er ist spannend, sehr flüssig und zudem bildlich verfasst. Egal ob es Schauorte, die Darstellung z.Bsp. der Leiche oder der Charaktere ist, man kann sie sich sehr schön in Gedanken mit Farbe und Ton ausmalen und bekommt einen kleinen Kinofilm präsentiert.

 

Einzig das Ende fand ich nicht sehr passend gewählt und lies für mich eine kleine Unstimmigkeit aufkommen. Aber da ich nicht zu viel vorweg nehmen will, überlasse ich es euch, es herauszufinden und vielleicht überzeugt ihr euch vom Gegenteil oder stimmt mir sogar zu – Wer weiß ;)

 

Fazit:

 

Ein gebürtiger Nachfolger des ersten Bandes der „ Crossroads –Reihe“ aus der Feder von Michelle Raven, die mich mehr als überzeugt hat und mich sehr neugierig werden lässt, wie die Autorin dies in Band 3 noch toppen möchte!

Quelle: http://www.egmont-lyx.de/buch/ohne-ausweg