Eine filmreife Liebesgeschichte

Das Beste, das mir nie passiert ist: Roman - Jimmy Rice, Laura Tait, Marion Herbert

Inhalt:

 

Holly und Alex kennen sich seit der Schulzeit und schwärmen heimlich füreinander. Keiner der Beiden weiß um die Gefühle des Anderen, immer kam etwas dazwischen und der perfekte Moment für ein Geständnis war nie da. Dann trennten sich ihre Wege und alles blieb so wie es war. Zehn Jahre später treffen sie erneut aufeinander. Sie sind zwar gealtert, aber die Gefühle füreinander sind so frische und jung wie damals. Ist jetzt die Zeit für eine Veränderung gekommen? Gibt es eine zweite Chance auf ein gemeinsames Liebesglück oder ist das Gefühl die Freundschaft nicht aufs Spiel zu setzen doch größer als die Liebe?

 

Meinung:

 

„ Das Beste, das mir nie passiert ist“ ist ein sehr temporeicher, verrückter, realistischer und gefühlvoller Roman aus der Feder von Laura Tait & Jimmy Rice.

Die Handlung ist wirklich traumhaft und zum Verlieben geschrieben. Auch wenn so einiges vorhersehbar erscheint, so schafft es das Autoren-Duo dennoch an einigen Stellen mit Überraschungen aufzutrumpfen und die Handlung somit mit neuem Schwung und verrückter Energie zu einem romantisch-verrückten Leseerlebnis zu gestalten.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und malerisch gestaltet. Die Charaktere werden greifbar, die Schauorte zum hautnahen Erlebnis und die Geschichte zu einem Kopfkino-Spielfilm welcher verzaubert.

Der Aufbau ist in zwei Erzählebenen gestaltet. So bekommt man wundervolle Eindrücke über beide Protagonisten dieser Handlung und kann eine tolle Beziehung zu den Beiden aufbauen und sich in sie & ihre Gefühlswelt  hineinversetzen.

Das Cover ist simpel und schlicht gehalten, dennoch fällt es durch die vereinzelten verspielten Elemente und den gut in Szene gesetzten Titel sofort ins Auge.

 

Fazit:

 

Eine verrückt-romantische Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren und gelungener Umsetzung!

Quelle: http://www.dumont-buchverlag.de/buch/Laura_Tait_Das_Beste,_das_mir_nie_passiert_ist/14482