Gefühlvoll geschriebener Jugendroman, der zum Träumen einlädt!

Der Geschmack von Sommerregen - Julie Leuze

Inhalt:

 

Stell dir vor du könntest deine Gefühle in einer Farbenbracht vor dir sehen und du würdest es gern der Welt mitteilen in welch tollen Farben die Liebe, Hoffnung, Trauer, Sehnsucht uvm. Erstrahlt, aber deine Eltern wollen es nicht. Es ist peinlich, unglaubwürdig und jeder würde dich für verrückt erklären, ist ihre Meinung darüber mit der sie dich Mundtot machen!

Genauso ergeht es Sophie. Für sie strahlt die Welt ihrer Gefühle in wundervollen Regenbogenfarben und nur sie allein kann diese sehen. Gerne würde sie ihr Talent mit anderen teilen, doch ihre Eltern verbieten es ihr aus Angst, dass sie genauso endet wie ihre Großmutter, die nach der Offenbarung ihrer Gabe in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde.

Jedoch ändert sich Sophies Denkweise mit einem Schlag als der Neuling auf der Schule ankommt. Mattis lässt Sophies Leben und Gefühle in einem ganz anderen Licht erstrahlen und sie fühlt sich von der ersten Sekunde als sie ihn sah magisch von seinem Lächeln und den schokobraunen Augen angezogen. Sie kommen sich näher und Sophie beschließt endlich mit ihrem Geheimnis herauszurücken. Doch wie wird Mattis reagieren oder sollte Sophie ihren Plan nochmals genauer überdenken?

 

Meine Meinung:

 

„ Der Geschmack von Sommerregen“ ist ein verträumter Jugendroman, der durch seine etwas andere Art sehr außergewöhnlich und sympathisch wirkt. Julie Leuze hat mit viel Feingefühl eine Thematik aufgegriffen, die jeder von uns Lesern kennt. Das erste Verliebt sein, der erste Kuss, der erste Sex und alles was dazugehört. Auch der Umgang mit der seltenen Erkrankung der Protagonistin ist sehr detailliert und greifbar geschildert.

Man spürt von Beginn an die Besonderheiten, die dieser Jugendroman ausstrahlt und wird auf die Reise der ersten großen Liebe von Sophie und Mattis eingeladen. Die beiden Hauptprotagonisten haben eine sehr sympathische, charismatische Ausstrahlung. Jeder von ihnen ist auf seine Art einzigartig. Sophie eher die verträumte, schüchterne und etwas zurückgezogene Jugendliche, die im Kampf um ihr Geheimnis zu schützen, einige Dinge in Kauf nimmt um die andere eher einen riesigen Bogen machen. Mattis, dass komplette Gegenteil von Sophie. Draufgängerisch, selbstbewusst und alles andere als schüchtern beschreitet er seinen Tag und nimmt das Leben so wie es kommt oder gestaltet es so wie er gerade Lust hat.

 

Der Schreibstil ist malerisch gestaltet, Emotionen so deutlich spürbar beschrieben als erlebe man das Chaos der Gefühle gerade selbst, detailliert und flüssig, dass man gar nicht merkt wie man sich dem Ende dieser tollen Liebesgeschichte nähert. Ein Schreibstil den man einfach genießen und erleben muss.

Das Cover ist genauso verträumt romantisch gestaltet wie seine Handlung selbst.

 

Fazit:

 

Die erste große Liebe und ihre Hindernisse werden von der Autorin so schön und realistisch beschrieben, dass man selbst in die Zeit als man diese erleben durfte zurückversetzt wird.

Romantisch geschrieben und authentisch verfasst! Eine Leseempfehlung für alle die an die große Liebe glauben oder das Gefühl der ersten Liebe erneut erleben möchten!

Quelle: http://www.egmont-lyx.de