Einfach wundervoll mit enormen Suchtpotential im Gepäck!

Der Zauberfluch des Elfenkönigs - Vanessa Walder

Inhalt:

 

Entführt, Verflucht und Vergessen… Genau dies wiederfährt der 11 Jährigen Ariane in einer lauen Sommernacht. Erst ist sie davon überzeugt, dass es sich um einen wirren und sehr realistischen Traum handelt, doch ehe sie sich verzieht befindet sie sich in einem riesigen Sack  und wenig später in einem Wald wieder. Jedoch ist es kein gewöhnlicher Wald und auch ihr Entführer ist alles andere als gewöhnlich, denn sie ist in den Fängen des Drachen Obligo mitten im Zauberwald. Entkommen ist aussichtslos, denn die magischen Geschöpfe sind alles andere als wohl besonnen gegenüber Ariane. Bei ihrer Flucht verflucht der Elfenkönig Leandro sie mit einem mächtigen Zauberspruch was die Rückkehr in ihr altes Leben unmöglich macht. Durch ihn ist Ariane für Familie, Freunde und alle anderen Mitmenschen wie als sei sie nie geboren worden.

Aber auch im Zauberwald gibt es dennoch Wesen, die sich ihrer Anschließen und als wahre Freunde entpuppen. Gemeinsam mit ihnen beginnt eine verzweifelte Suche nach einer Lösung und ein magisches Abenteuer nimmt seinen Lauf…

 

Meine Meinung:

 

Vanessa Walder habe ich als Kinder – und Jugendautorin durch ihre Geschichte rund ums das wilde Schaf Ham aus ihrem Buch „ Das wilde Määäh“ kennen und schätzen gelernt. Denn sie schaffte es mit Humor, Fantasie und viel Feingefühl, beeindruckenden Illustrationen und tollen Charakteren sich in mein Leserherz zuschreiben.

So wahr ich auch von dieser Trilogie sofort angetan und mit ihrem Auftakt „ Der Zauberfluch des Elfenkönigs „ hat sie mich erneut von ihrer Schreibkunst überzeugt.

Die Basis ihrer Handlung baut auf der jungen Ariane auf, die durch einen Vorwand der magischen Wesen durch den Drachen Obligo aus ihrem Kinderbett und Elternhaus entführt wurde. Ein magisch fantasievolles und extrem spannendes Abenteuer nimmt somit seinen Lauf.

 

Durch die kleinen Illustrationen vermittelt sie ihrer Handlung ein angenehmes Flair. Immer wieder tauchen kleine Feen oder andere Elemente aus der Handlung auf den Seiten auf und werden zugleich zum Hingucker.

Der Schreibstil ist jung, spritzig, gut verständlich und sehr flüssig. Als Leser findet man sich sehr schnell in der Handlung zurecht. Durch die bildliche Komponente, die der Schreibstil ausstrahlt findet man sich gedanklich an den Schauorten wieder oder nimmt auf eine besondere Art an den Versammlungen der Wesen teil, wird zu einem Teil der kleinen Truppe rund um Ariane und das ganze wie in einem kleinen gedanklichen Kinofilm im Kopf.

 

Scheint die Handlung so voller Fantasy hat sie auch etwas Realistisches an sich. Sie versetzte mich auf eine kindliche Art in meine geheimen Kinderträume zurück und verlieh mir selbst so eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit ;)

 

Ariane ist eine taffe und nicht zu unterschätzende Hauptprotagonistin. Ihre kindliche Art wirkt sehr reif und sie ist ein gewitztes Kerlchen was Tricks, Ideen und vor allem Umsetzungsvermögen angeht. An ihrer Seite würde ich gerne noch einige Abenteuer erleben!

 

Obligo der Drache * hach* ich liebe den kleinen Kerl. Seine goldige Sprachart lies mir mehr als ein kleines Lächeln über die Lippen gleiten und seine chaotisch, tollpatschige und dennoch großherzige Art ist einfach klasse. Sehr gerne hätte ich selbst auch so einen Drachen als Freund!

 

Knaster und Theodor sind zwei weitere Charaktere, die Ariane auf ihrer Reise begleiten. Die Beiden sind so unterschiedlich und trotzdem ergänzen sie sich durch ihre kleinen Fehler. Aber vor allem strahlten sie für mich das aus, was wahre Freundschaft bedeutet!

Das Cover ist allein schon mit seiner goldenen Schrift ein absoluter Hingucker. Unterstrichen wird das Ganze mit der Wahl der beiden Hauptprotagonisten Obligo und Ariane mit ihrem Kopfkissen.

 

Fazit:

 

Vanessa Walder ist für mich eine der besten Kinder – und Jugendautorinnen von denen ich bisher gelesen habe. Ihr überzeugender Schreibstil, hervorragend und greifbar herausgearbeitet Hauptprotagonisten und die Liebe und Hingabe, die in ihren Büchern steckt, wirkt sehr ansteckend auf den Leser und fesselt in im Nu die Seiten.

Ein absolutes Must Read, welches sehr neugierig auf den zweiten Band dieser Trilogie macht!

 

Quelle: http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/der_zauberfluch_des_elfenkoenigs-4202