Bewegend & Gefühlvoll mit einem Hauch übernatürlichem!

Ich lass dich nicht los: Roman - Madeleine Reiss, Karin Diemerling

Inhalt:

 

Ein einziger Sommertag am Strand und ein paar Sekunden Unachtsamkeit reichten aus um Carries Leben mit Trauer, Schuldvorwürfe und Einsamkeit auszufüllen und zu zerstören - denn genau dieser besagte Tag, ist der Tag an dem Carries 5 Jähriger Sohn Charlie spurlos und für immer verschwand. 

Nun drei Jahre nach dem traurigen Ereignis schafft es Carrie sich aus der Schockstarre, die sie vollkommen eingenommen hat, zu befreien und mit ihrem kleinen Geschenkelädchen " Die Schatzkiste" neu durchzustarten. 

Aber eine einzige Begegnung mit Molly, eine allein erziehende Mutter, lässt Carrie das Blut in den Adern erfrieren, denn sie spüren Beide eine magische Verbindung zueinander. Eine Verbindung die ihrer beiden Schicksale vereint und bestimmen wird...

 

Meine Meinung:

 

Dieses Buch hat mich so berührt, dass ich nicht nur mit den beiden Frauen um deren Schicksal gebangt habe, sondern auch mich auf einer gefühlvollen Ebene abgeholt, die ich nur sehr schwer beschreiben kann! 

Von Beginn der ersten Seite an hat dieses Buch einen Art magischen Faden zwischen mir und den Zeilen, die ich gelesen habe, geschaffen und ich konnte nicht anders als durch die Seiten zu huschen und an der Seite der beiden Frauen die gemeinsamen Ängste, Freude und auch Trauer zu teilen. 

 

Auch wenn ich nicht an so etwas wie Zufall oder auch an Übersinnliches glaube, so hat diese Handlung etwas an sich, dass ich mich dem Gedanken hab hin schweifen lassen, dass es doch auch im realen Leben vielleicht möglich sein kann, dass es wirklich solche Menschen gibt, die Botschaften von Toten empfangen und den Trauernden übermitteln können. Eine Art Trauerbewältigung der außergewöhnlichen Sorte. Aber auch Molly profitiert von dem Glauben Carries, welchen das Medium in ihr auslöst und so verbinden sich die beiden Schicksale erneut...

 

Wie, warum und weshalb? Na, dass müsst ihr selbst herausfinden und ich sage euch es lohnt sich!!! 

 

Carrie ist eine willensstarke und sehr eifrige Persönlichkeit. Lebte sie 3 Jahre in tiefer Trauer, Einsamkeit und in einer Art Schockstarre nach dem Verschwinden ihres geliebten Sohnes Charlie, so schafft sie es aus ihr auszubrechen, ihr Leben nicht mehr der Trauer auszuhändigen sondern es selbst wieder an ich zu reißen und selbst zu gestalten. Sie gefiel mir sofort sehr gut und die Art und Weise wie sie nun ihr eigenes Leben gestaltet und sich darin endlich wieder zu Recht findet, war sehr glaubhaft geschildert. Natürlich ist das Thema Trauer und Verlust noch längst nicht vom Tisch, aber dennoch hat sie ihren Weg gefunden damit umzugehen. was sie für mich umso sympathischer werden ließ. 

 

Molly hingegen führte in meinen Augen ein stetiges Leben auf der Flucht - auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ehemann und ständiger Angst um ihren Sohn. Das sie eines Tages den Weg in Carries Laden findet ist der erste Wink des Schicksals und als die Lage immer brenzlichen zu werden scheint, kann sie sich erneut auf ihr Schicksal und dessen magische Absichten verlassen...

 

Das Cover, hach ich liebe es, denn Schmetterlinge sind für mich etwas Besonderes. Sie versprühen Schönheit und Eleganz, aber dennoch sind sie auch ein Zeichen dafür, dass ein Leben auch nur von kurzer Dauer sein kann und man jeden Tag so sehen soll, als wäre er der Letzte und zugleich schönste. So kann man auch in etwa die Handlung deuten, die dieses bezaubernde Cover ziert. 

 

Der Schreibstil von Madeleine Reiss hat etwas sinnliches, bewegendes, aufregendes und zugleich super flüssiges an sich. Sie spielt mit den Gefühlen der Protagonisten und auch des Lesers, veranschaulicht durch ihre bildhaften Beschreibungen Schauorte und Protagonisten.  Aber auch im richtigen Moment weiß sie, wie sie Spannung aufkommen lässt und diese in einem angenehmen Verlauf auch wieder abklingen oder gar neu entfachen kann. 

 

Fazit: 

 

Eine magischer, spannender und gefühlvoller Roman, denn ich euch sehr ans Herz legen möchte. Durch tiefgründige Erlebnisse, Wendungen und Schicksale, konnte er mich fesseln, begeistern und am Ende total überraschen!

 

Mein erstes Lesehighlight im Monat August!