Vom kleinen Versager zum gefeierten Helden!

Big Game - Die Jagd beginnt - Dan Smith, Birgit Niehaus

Inhalt:

<<<... Der Wald ist ein strenger, unbestechlicher Richter. Er gibt jedem was er verdient - aber er schenkt einem nichts. Man muss seine Signale richtig deuten und mit Zähnen und Klauen um die Beute kämpfen. Das tun wir seit Jahrhunderten und wir werden es auch in Zukunft so halten! >>>
Zitat Seite 36

Oskari steht kurz vor der Herausforderung seines Lebens, die sein Leben auf einen Schlag verändern soll, denn einen Tag vor seinem  13 Geburtstag wird er allein , nur mit Pfeil und Bogen ausgerüstet, in die Tiefen des Waldes rund um den Mount Akka geschickt, um mit einer Trophäe in Form eines Tierschädels zurück zu kehren um in die Tradition zu bewahren bzw. in die Riege der Männer aufzusteigen. 
Mit der Last auf den Schultern, dass alle fest an sein versagen glauben, nimmt er die Herausforderung an. Doch eine Beobachtung im Wald lässt Oskari über sich hinaus wachsen, denn am Ende kehrt er nicht nur als Mann in die Schädelstätte zurück, sondern vielmehr als Held!

Meine Meinung:

Dan Smith hat mit seinem aktuellen Jugendroman wirklich alle Register gezogen. Nicht nur mit einer ordentlichen Portion Spannung fesselt er den Leser an Oskaris Geschichte sondern auch mit Action, Humor und Dramatik kann er voll und ganz begeistern. 

" Big Game " lockt mit einem actionreichen Abenteuer, welches einen kleinen Jungen zum Helden aufstreben lässt. 
Oskari zählt in seinem Dorf eher als der Außenseiter und Taugenichts, doch um die Tradition zu erfüllen, muss er über sich hinauswachsen. Dies geschieht eher ungewollt als er eine Beobachtung macht welche ihn in Angst und Schrecken versetzt. Doch anstatt die Flucht einzuschlagen und Schande über sich und seinen Vater zu bringen, verfolgt er sein Ziel. 
Die Karten spielen ihm nicht gerade die Asse zu und so macht er das Beste aus seiner misslichen Situation. Oskari hat mir wirklich sehr gut als Hauptprotagonist gefallen, denn strotzt nicht gerade vor Selbstbewusstsein und ihm fällt auch nichts so mir nichts dir nichts in den Schoss, dennoch wächst er an seiner Aufgabe und macht eine enorme Entwicklung durch. Gemeinsam an seiner Seite dieses Abenteuer zu erleben hat mir eine riesen Freude bereitet und sehr gerne hätte ich noch mehr gemeinsam mit ihm erlebt!

Der Schreibstil von Dan Smith ist locker, leicht nachzuvollziehen, animierend und flüssig zu lesen, so dass man schnell voran schreitet und leider auch viel zu schnell am Ende angelangt ist. Die Handlung mit ihren Schauorten und Protagonistin wurde von Dan Smith so bildlich beschrieben, dass man sich selbst in das Waldgebiet des Mount Akka versetzt fühlt, die Kälte des Winters spürt oder das Knacken der Äste vermag zu hören, aber auch die authentisch und sehr real wirkenden Protagonisten sind zum Greifen nahe. 

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und spiegelt einige Details der Handlung wieder, auf die man während des Handlungsverlaufes so trifft. 

Fazit:

Ein Jugendroman der voller Action, Humor und Spannung den Leser auf eine Reise mitnimmt, die voller Gefahren, Wendungen und Überraschungen steckt und einem kleinen Jungen der sich zu einem wahren Helden entpuppt!


Ganz klare Leseempfehlung!

 

Quelle: http://www.carlsen.de/chicken-house/hardcover/big-game-die-jagd-beginnt/57267