Kurz, knackig und erfrischend!

Barcelona Baby - Alex D. Green

Inhalt:

 

Barcelona, ein Traum für Laura und ihre Freundin Lena wird wahr! Doch ein Haken hat die neu gewonnene Freiheit, denn bei der Reise in das Land handelt es sich um eine Sprachreise mit der Schulklasse. Doch die beiden Schülerinnen lassen sich nicht dadurch beirren und machen sich, kaum gestrandet bei der Gastfamilie, direkt auf Entdeckungstour! Schnell wird ihnen klar, dass Barcelona mehr als nur Bars, Sonne, Strand, Meer und ein sympathisches Volk zu bieten hat! Den als Laura während eines feucht fröhlichen Abend mit ihrer Schulklasse auf den charmanten Alessio trifft, schwebt sie sofort im rosa-roten Himmel. Doch bedeutet der Gefühlwahnsinn, der in ihr wütet zugleich auch, dass sie ihre große Liebe nur auf Zeit genießen kann!

 

Meine Meinung:

 

Die Liebesgeschichte hat mich sofort in ihren Bann gezogen, denn Alex D. Green schreibt nicht nur super flüssig und angenehm die Handlung um Laura und ihre große Liebe, sondern sie schafft es auch, dass die Leser sich nicht nur in die Protagonisten verlieben, sondern auch in Barcelona mit all den Sehenswürdigkeiten, aber auch Diskotheken, den Strand, die Sonne und das Meer. Am liebsten hätte ich gleich meinen Koffer gepackt und wäre verreist. 

 

" Barcelona Baby " bringt für mich alles mit, was ein Jugendroman an Bord haben soll um voll und ganz zu punkten. Er liest sich sehr locker und verleitet den Leser zum Träumen. 

 

Laura ist als Protagonistin sofort sympathisch und eroberte mein Herz schon beim ersten Satz. Ihre Freundin Lena erscheint mir zwar als die abenteuerlustigere der beiden Freundinnen, dennoch hat sie 1-2 Macken mehr an Bord und wird so auch zu einem Sympathiefänger. 

Alessio, allein nur wie Laura in beschreibt, lässt die Herzen dahin schmelzen, doch umso mehr man über ihn erfährt und er auch in Erscheinung tritt während der Handlung, fallen auch die letzten Hürden und man verliebt sich glatt auch in den gut aussehenden jungen Mann. ;)

 

Doch am Ende erwartet den Leser ein böser Cliffhanger und man kann es kaum glauben, dass die Handlung so abrupt und vollkommen unerwartet endet. Es hinterließ natürlich ein dicker Dämpfer bei mir und meiner Traumwelt, dennoch verließ die Autorin verlauten, dass der Nachfolger schon in Arbeit ist und wir bald erfahren, wie es mit den beiden Turteltauben weitergehen wird. So warte ich nun voller Hoffnung auf den zweiten Band von Barcelona Baby!

 

Fazit:

 

Ein toller Jugendroman, der alles an Bord hat, was man für eine traumhafte Reise nach Barcelona und einen angenehmen Abend mit Buch benötigt. Einzig das Ende war gemein gestaltet, dennoch steigt die Neugier auf den zweiten Teil dadurch umso mehr!